zurück zum Dorfmuseum

Jahreshauptversammlung 2019


Achthundert

 

Am auffälligsten war die beachtlich hohe Zahl. Etwa achthundert Gäste besuchten im vergangenen Jahr das kleine Dorfmuseum in Brodersby. Dies unter anderem berichtete die Vorsitzende des Museumsvereins, Heike Borchert bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins. Wie immer begann die Museumssaison mit dem Aufstellen des Maibaums. Es folgten die Wochenendöffnungen für die Gäste, die Mitwirkung beim Schleidörfertag, der „Offenen Museumsabend“, der Abend für Kinder und viele Sonderführungen für verschiedene Gruppen.

 

Heike Borchert dankte allen freiwilligen, ehrenamtlichen Mitwirkenden für ihre fleißige Hilfe. Allgemeine Zustimmung fand der Vorschlag, künftig in den Sommermonaten am Samstag auch während der Mittagszeit das Museum geöffnet zu lassen. Dies, so wurde argumentiert, sei möglicherweise ein wichtiger Besuchszeitraum. Dass das Dorfmuseum überhaupt ein Besuchermagnet sei, bestätigte Bürgermeister Heinz Puzich in seinem Grußwort. Das Museum, so sagte er, sei ein wichtiger Faktor für die Dorfgemeinschaft und auch als Attraktion für Touristen nicht mehr wegzudenken.

 

Der Leiter des Bürgerarchivs im Museum, Burkhard Teubel berichtete über die Schwerpunkte seiner Arbeit. Besonders liegt ihm im Moment die Überarbeitung der umfangreichen Dorfchronik am Herzen. Diese Chronik, die seinerzeit mit viel Mühe erstellt wurde, ist mittlerweile dreißig Jahre alt und bedarf der Ergänzung. Hierfür erbat Burkhard Teubel die Mitwirkung der Dorfgemeinschaft. Wer also bereit ist, sich im Dienste des Dorfes an der Chronikmitarbeit zu beteiligen, melde sich bitte bei Burkhard Teubel (Tel. 1283) oder Heike Borchert (Tel. 2189).

 

Nicht unerwähnt bleiben darf auch, dass im Anschluss an einen kleinen Imbiss ein ausgezeichneter Diavortrag gehalten wurde. Dr. Torsten Lemm berichtete darüber, wie er mit seinem Archäologenteam „Auf den Spuren der Wikinger“ die norddeutsche Erde aufwühlt. Das war äußerst interessant und kurzweilig.

Text und Fotos: Jochen Krenz