zurück zum Dorfmuseum

Oldtimerfreunde im Dorfmuseum


Das passte gut zusammen: Jede Menge Oldtimer vor dem Dorfmuseum Brodersby.

 

Zu einem Ausflug ins Dorfmuseum Brodersby hatte die „Oldtimer, Youngtimer und US-Car-Interessengemeinschaft“ in Kropp eingeladen. Oldtimerbesitzer aus Norddeutschland und Dänemark nahmen an dem Museumsbesuch teil. Und es hatte wirklich Stil, als etwa zwanzig historische, wunderschöne alte Autos vor dem Dorfmuseum vorfuhren. Es geschieht selten, dass die ehrenamtlichen Museumsmitarbeiter über das, was die Gäste mitbringen, die sprichwörtlichen Bauklötze staunen. Aber dies geschah an diesem Tag. Die Besucher waren ihrerseits über die von Heike Borchert und Burkhard Teubel präsentierten Exponate des Museums sehr angetan. Besonders das gut erhaltene Feuerwehrauto aus den sechziger Jahren fand bei den Oldtimerfreunden großes Interesse. Nur eine Frage fand der dänische Oldtimer-Liebhaber Bent Jessen nicht so gut: „Wie wäre es denn, wenn Sie Ihren Jaguar Baujahr 1953 gleich hier stehen ließen? Der würde das Museum durchaus bereichern“. Das täte er in der Tat. Von dem besagten Modell „DHC XK 120“ sind insgesamt nur etwa eintausendzweihundert Exemplare gebaut worden und es gibt heute weltweit nur noch eine Handvoll davon. Aber Dänen verstehen ja bekanntlich Spaß. Und so musste Bent Jessen die Bitte zwar abschlägig bescheiden, äußerte sich aber - wie seine Freunde - durchaus bewundernd über das kleine Dorfmuseum.

 

Zu den Fotos:

Bild 1 und 2: Bent Jessen mit dem Jaguar Baujahr 1953, aber mit modernster Navi-Technik im Cockpit.

Bild 3, 4, 5: Die Gruppe der Oldtimerfreunde und einige der historischen Fahrzeuge.

Text und Fotos: Jochen Krenz